Busflotte

Unsere Busflotte

Wie schön, dass Sie genauer hinsehen – gerne stellen wir Ihnen unsere Omnibusflotte und die Sicherheits- & Umweltaspekte unserer Busse vor. Als Mitglied des LBO und der GBK informieren wir uns stetig über Neuigkeiten und wichtige Informationen. Sie finden hier nicht nur Daten und Fakten, sondern bekommen auch einen interessanten Einblick in unser Repertoire.

previous arrow
next arrow
Slider

Unsere Busse

Im Januar 2020 haben wir unsere Busflotte wieder mit einem neuen Luxus-Fernreisebus bestückt, denn eines ist uns wichtig: Ihnen immer das Beste vom Besten bieten zu können. Unsere Reisen führen wir mit modernsten Komfortfernreisebussen durch. Die Busflotte umfasst derzeit 18 Fahrzeuge mit 8 – 57 Fahrgastplätzen und variabler Ausstattung. Unsere hochwertigen Firmenfahrzeuge kommen von deutschen Herstellern der Marken Mercedes Benz, MAN, NEOPLAN, SETRA, IVECO, VW sowie FORD.

Neben Komfort bietet Ihnen die moderne Fahrzeugflotte eine tolle Aussicht, um die Landschaft während der Fahrt genießen zu können. Durch rück- und seitwärts verstellbare Sitze mit viel Beinfreiheit und einer verstellbaren Fußstütze haben Sie stets eine angenehme und bequeme Fahrt. Zum Wohle unserer Reisegäste sind unsere Busse außerdem mit Klimaanlage, Kühlschrank, Kaffeemaschine, Würstchenkocher und WCs ausgestattet. Die luxuriösen Fernreisebusse überzeugen durch die komfortable Bauweise mit niedrigen Stufen und ebenem Boden, um auch unseren älteren Gästen das Reisen so angenehm wie möglich zu gestalten.

Fahrzeugmodelle:

Rollstuhlgerechter Reisebus:

SETRA S 517 HD – 56 Plätze mit Rollstuhllift
Barrierefreies Reisen – bis zu 3 Rollstuhlfahrer im Rollstuhl sitzend möglich!

Seit Mai 2018 steht uns im schönen Unterallgäu ein topmoderner SETRA 517 HD mit 56 Fahrgastplätzen und Rollstuhllift zur Verfügung. Seinen ersten Einsatz hatte der Bus Anfang Mai bei der Donaukreuzfahrt von Videlisreisen. Nun können Gruppen ihn für barrierefreies Reisen in ganz Europa einsetzen. Die Kompetenz unseres Busunternehmens und die langjährige Erfahrung des Spezialreiseveranstalters videlis Seniorenreisen e.V. bietet stufenlose Reisen für alle an. Der Lift ermöglicht Rollstuhlfahrern einen einfachen Einstieg in den modernen Reisebus, in dem bis zu 3 Rollstuhlfahrer im Rollstuhl sitzend mitreisen können. Weitere mobilitätseingeschränkte Gäste können mit dem Lift problemlos in den Bus gelangen und ihren bequemen Sitz erreichen.

Seniorengruppen, Kirchengemeinden, Betriebsausflug mit behinderten Kollegen – Tagesausflug oder mehrtägige Reise: Wir machen Ihnen das passende Angebot mit dem Reisebus. Nähere Informationen finden Sie auch unter www.videlis.de

Sicherheitsaspekte:

Die Sicherheit wird bei uns ganz großgeschrieben. Durch die vierteljährliche DEKRA Sicherheitsprüfung und regelmäßige TÜV Kontrollen werden unsere Fahrzeuge akkurat auf Herz und Nieren geprüft. Außerdem legen wir Wert darauf, unsere Omnibusse bei den Vertragswerkstätten der Hersteller und ausschließlich mit Originalteilen zu warten. Die Sicherheitsausstattung unserer Busse liegt auf höchstem Niveau. Zum Standard gehören Scheibenbremsen, Sicherheitsgurte an allen Plätzen, Anti-Blockier-System, Anti-Schlupf-Regelung, ESP-Anti-Schleuder-Programm und Tempomat.

Die bedingungslose Einhaltung der Lenk- & Ruhezeiten der Busfahrer ist für uns selbstverständlich. Unsere Busfahrer besuchen regelmäßig Schulungen und Sicherheitstrainings um immer auf dem aktuellen Stand zu sein. Bei unseren regelmäßig geschulten und ausreichend erholten Chauffeuren können Sie sich also entspannt zurücklehnen!

Im Zuge der gesetzlich vorgeschriebenen Hauptuntersuchung von Kraftomnibussen sind im Jahr 2018 in ganz Deutschland weniger als ein viertel der Fahrzeuge beanstandet worden. Das lässt sich nicht nur auf die regelmäßigen Sicherheitsprüfungen bei der DEKRA etc. zurückführen, sondern auch darauf, dass viele Busunternehmen ihre Fahrzeuge in eigenen Werkstätten von Fachpersonal optimal warten lassen.

Wenn der Bus in Punkto Sicherheit mit anderen Verkehrsmitteln in Vergleich gesetzt wird, schneidet er immer am besten ab. So zeigt sich, dass von allen verletzten und getöteten Personen weniger als 2 % auf den Busverkehr zurückgeführt werden können. Somit sind Reisende mit dem Bus 40 Mal sicherer als mit dem Auto.

Wenn der Bus in Punkto Sicherheit mit anderen Verkehrsmitteln in Vergleich gesetzt wird, schneidet er immer am besten ab. So zeigt sich, dass von allen verletzten und getöteten Personen weniger als 2 % auf den Busverkehr zurückgeführt werden können. Somit sind Reisende mit dem Bus 40 Mal sicherer als mit dem Auto.

Logo_Umwelt_Busverkehr

Umweltaspekte

Der Bus – rundherum gut – schont Klima und Ressourcen

Der Omnibus ist das ökologisch sinnvollste Verkehrsmittel – Umweltbewusste wählen den Bus für Ihre Reise in den Urlaub. Busse bieten als Teil des öffentlichen Verkehrs eine gute Alternative zum motorisierten Individualverkehr und leisten damit einen wertvollen Beitrag zum Schutz natürlicher Ressourcen. So liegt der Energieverbrauch von Reise- und Fernlinienbussen aktuell laut Umweltbundesamt sogar unter den Vergleichswerten für den Eisenbahnfernverkehr. Auch nach Zahlen des Ökoinstituts ist der Bus das klimafreundlichste Verkehrsmittel – und das sogar dann, wenn die erforderliche Infrastruktur mit in den Berechnungen berücksichtigt wird.

Der Fernlinienbus siegt auf klarer Linie – sei es beim Kohlendioxid- oder Stickoxidverbrauch, bei der Feinstaubbelastung oder beim Energieverbrauch – immer liegt er auf dem 1. Platz der Emissions- & Verbrauchswerte. Der Reisebus folgt knapp dahinter und steht der Bahn nur in Punkto Stickoxid und Feinstaubbelastung nach.

Von ca. 5,6 Milliarden Omnibuspassagieren im Jahr fahren 82 Millionen im Gelegenheitsverkehr mit, so viele Menschen, wie in ganz Deutschland ansässig sind. Im Fahrdienst sind rund 104.000 Busfahrer vertreten und 238.000 Arbeitsplätze stehen direkt und indirekt mit der Bustouristik zusammen bzw. sind von ihr abhängig. Damit hat diese Sparte einen großen Einfluss auf die Gesellschaft – zusammen geht mehr!

Busse vermeiden nicht nur Emissionen, sondern auch Staus und Stress. Oftmals ist der Bus zudem eine kostengünstige und zeitsparende Alternative zur Anfahrt mit dem Auto – ohne Parkplatzsuche und Strafzettel. Bus fahren tut also nicht nur dem Klima sondern auch dem Portemonnaie und der Seele gut.